Die Abteilung Fürstenberg

Führung

Abteilungskommandant Robert Bäurer (seit 2019)
Stellvertreter Ralf Preis (seit 2019)

Die Abteilung stellt sich vor

Die Abteilung Fürstenberg zählt derzeit 33 aktive Feuerwehrkameraden im Alter von 17 bis 65 Jahren. Außerdem gehören der Altersmannschaft noch 9 weitere Mitglieder an.
Die aktiven Mitglieder sind für die regelmäßigen Proben in drei Gruppen aufgeteilt, die nach Alter aufgeteilt sind. Sie werden von Robert Bäurer, Martin Kiebele, Tobias Preis und Franz Preis geleitet.
Alle vier Wochen findet eine Gesamtprobe statt, die alle Gruppen gemeinsam durchführen. An der Frühjahrs- und Herbsthauptprobe nehmen sowohl die aktiven Feuerwehrkameraden als auch die Altersmannschaft teil.
Die Feuerwehrkameraden pflegen ihre Kameradschaft beispielweise durch regelmäßige Ausflüge und das Zusammensitzen nach einer Probe. Außerdem organisieren sie gemeinsam Veranstaltungen, wie das Rehstechen und führen die Alteisensammlung durch. Dabei stellen sie ihre gute Zusammenarbeit unter Beweis.

Modernisierung der Ausrüstung

Seit Dezember 2018 ist die Freiwillige Feuerwehr Fürstenberg im Besitz eines Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Löschwassertank (TSF-W), welches das bisherige, 33 Jahre alte Feuerwehrfahrzeug ersetzt.
Das neue TSF-W ermöglicht es der Wehr durch seinen Fahrzeugaufbau und seine Ausrüstung wesentlich flexibler zu sein und erweitert die Einsatzmöglichkeiten und Probenvielfalt immens. Die Ausrüstung beinhaltet ein Wassertank, ein Notstromaggregat, ein Flutlichtstrahler, ein Wassersauger sowie eine Tauchpumpe.

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Fürstenberg

Die Freiwillige Feuerwehr Fürstenberg wurde auf der Bürgerversammlung am 1. Februar 1940 aufgrund des Feuerlöschgesetzes vom 24. Oktober 1939 gegründet und ersetzte dadurch die bisher bestehende Löschmannschaft.
Die neugegründete Wehr bestand zum Zeitpunkt ihrer Gründung aus mehr als 30 Männern, die von ihrem ersten Kommandanten Fritz Mayer und seinem Stellvertreter Martin Gut I angeführt wurde.
Die Ausrüstung der bisherigen Löschmannschaft wurde an die Freiwillige Feuerwehr übergeben. Zu dieser Ausrüstung zählten unteranderem ein Druckkraftspritzenfahrzeug und eine tragbare Handspritze. Beides kam bis 1958 bei Übungen und Löscheinsätzen zum Einsatz.
Am 1. März 1953 wurde Leo Gut zum Kommandanten gewählt und führte die Wehr 20 Jahre lang. Während seiner Amtszeit entwickelte sich die Feuerwehr Fürstenberg zu einer modernen, gut ausgebildeten und schlagfertigen Mannschaft. 1973 gab Leo Gut sein Amt ab und wurde für seine Verdienste zum Ehrenkommandanten ernannt.
1959 fand eine Modernisierung der Wehr durch die Gemeinde statt. In diesem Zug wurden die Feuerwehrkammeraden erstmals mit Schutzanzügen ausgestatten und erhielten eine neue TS 8 mit Anhänger, welche 1972 durch eine neue TS 8 Magirus ersetzt wurde.
Im Jahre 1985 erhielt die Wehr das Feuerwehrfahrzeug TSF, welches 33 Jahre lang zum Einsatz kam.
2018 wurde dann das in die Jahre gekommene Feuerwehrfahrzeug durch ein neues, modernes TSF-W ersetzt, welches eine effizientere Hilfeleistung ermöglicht.
Die Freiwillige Feuerwehr Fürstenberg feierte 1991 ihr 50-jähriges und 2015 ihr 75-jähriges Bestehen.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Hüfingen, Abteilung Fürstenberg
Bergstraße
78183 Hüfingen

Notruf 112
Email: kommandant-fuerstenberg@feuerwehr-huefingen.de

Termine

2019
Aktuell sind keine Termine vorhanden.